Lexikon

Hier finden Sie Begriffe, die im Zusammenhang mit EDS gerne verwendet werden. Da gerade Betroffene, die auf der Suche nach Erstinfos sind, wie aber auch viele Betroffene, die schon lange mit der Erkrankung leben, oft mit den medizinischen Fachbegriffen nicht viel anfangen können, haben wir hier einmal einiges zusammengetragen, was etwas Licht in das Dunkel der Fachausdrücke bringen kann.

A  
Akrozyanose Blauverfärbung der Körperenden (Finger, Zehen)
akut Ggs. Chronisch plötzlich, langsam sich entwickelnd
Allele. Verschiedene durch Mutation entstandene Varianten eines Gens
Amaurose totale Erblindung
Aminosäure organische Säure mit der Aminogruppe -NH, Eiweißbaustein
Amnion Eihaut um die Frucht im Mutterleib
Amniozentese. Punktion der Gebärmutterhöhle um Fruchtwasser zu gewinnen
Analgetica schmerzstillende Medikamente
Anamnese Vorgeschichte
Anästhesie Unempfindlichkeit gegen Schmerzen
Anastomose operative Verbindung zweier Gefäße oder Hohlorgane
Aneurysma Wandausbuchtung eines arteriellen Blutgefäßes
Angiokardiographie Herzkatheteruntersuchung
Antikoagulantien Medikamente zur Verzögerung der Blutgerinnung
Aorta, Arterie große Körperschlagader, Schlagader
Aorteninsuffizienz Mangelnder Schluß der Aortenklappe mit Blutrückfluß
Aortenstenose Verengung der Aortenklappe, meist mit Vernarbung
Apnoe, Dyspnoe Atemstillstand, Kurzatmigkeit
Arthrose, Arthritis Gelenkverschleiß, Gelenkentzündung
Autopsie Leichenöffnung
autosomal Vererbung der Autosomen
Autosomen Chromosomen bei beiden Geschlechtern in gleicher Zahl
B  
Bakteriämie Auftreten von Bakterien im Blut.
Beta-Blocker Medikamente zur Blutdrucksenkung
Biopsie Gewebeentnahme, Probeentnahme
Bradycardie, ggs. Tachykardie Pulsverlangsamung, Pulsbeschleunigung
Bursa, Bursitis Schleimbeutel; Schleimbeutelentzündung
C  
Cephalgie Kopfschmerz
Cerclage operativ angelegter Ring, z.B. um den Muttermund
Chorion Zottenhaut des Fruchtsackes um den Embryo
Chorionzottenbiopsie Gewinnung von Chorionzottengewebe
Chromosomen. Träger der Erbanlagen, q = langer Arm, p = kurzer Arm
Collagen, Procollagen Eiweiß, Baustoff des Bindegewebes, Vorstufe dazu
Compliance Zuverlässigkeit für Medikamenteneinnahme
Composite graft Zusammengesetztes Transplantat
Connective Tissue Bindegewebe
CT, MRT Computertomographie, Magnetresonanz­tomographie
Cutis, Subcutis Haut, Unterhaut
D  
Dekompensation Zustand hochgradiger Funktionsstörung
Dermatologie Lehre von den Hautkrankheiten.
direktiv richtungweisend
Dislokation Verschiebung,
Dissektion Aufspaltung z.B. einer Gefäßwand
Distorsion Zerrung, Verrenkung
Divertikel Wandausstülpung im Darm
DNA-Sequenzierung Bestimmung der Abfolge der DNA-Bausteine im Gen
dominant Ausprägung eines Allels im heterozygoten Zu­stand
DRA, RNA Desoxy-Ribonuceinsäure, Ribonucleinsäure
Dyspareunien Schmerzen der Frau beim Sexualverkehr
Dysphagie Schluckstörung
E  
EDTA Ethylen-Diamin-Tetraessigsäure, Konservierungsstoff
Eingeweideruptur Riß in den Eingeweiden mit Gefäßrissen
EKG, EEG Elektrokardiogramm, Elektroencephalogramm
Embryo Keimling bis zum Ende des 2. Schwangerschafts­monats
endogen, Ggs. exogen im Körper entstehend, äußerlich beeinflußt
Endokard, Endocarditis Herzinnenhaut, Entzündung der Herzinnenhaut
Enzym organischer Katalysator, Reaktionsbeschleuniger
Episiotomie Dammschnitt
Extrasystole Herzrhythmusstörung, vorzeitige Herzmuskelkontraktion
F  
Fatigatio Müdigkeit
Fertilisation Befruchtung; Befruchtung im Reagenzglas (IVF) in vitro Fertilisation
Fibra, Fibrillen, Fibrom Faser; Fäserchen: Tumor aus Fasergewebe
Fötus Embryo ab dem 3.Schwangerschaftsmonat
G  
Gen Genom Erbanlage, Summe aller Erbanlagen
Genetik, Genotyp Vererbungswissenschaft; genetische Ausprägung
genetische Prädisposition Neigung, ein bestimmtes Merkmal zu entwickeln
Ggs. Antikonzeption Wirbelsäulenverkrümmung von vorn nach hinten
Gingiva Zahnfleisch;
Gingivahyperplasie Zahnfleischschwellung
H  
Hämatom, Hämolyse Bluterguß; Auflösung roter Blutkörperchen
Helix Wendel, Spindel
Heritabel, hereditär vererblich, vererbbar
Hernie, Inguinalherne Eingeweidebruch, Leistenbruch
heterozygot Verschiedenheit von mütterlicher und väterlicher Erbanalage
Hiatus Öffnung, Spaltraum
homozygot Gleichartigkeit von mütterlicher und väterlicher Erbanlage
Hospitalismus Im Krankenhaus erworbene Infektion
Hypertonie, Ggs. Hypotonie Blutdrucksteigerung, niederer Bludruck
I  
Idiopathisch Ggs. causal ohne erkennbare Ursache, mit erkennbarer Ursache
Immunität Veränderte Reaktionsbereitschaft gegenüber Antigenen
Incision, Injektion Schnitt in das Körpergewebe, Einspritzen einer Flüssigkeit
Indikation Begründung für eine bestimmte Maßnahme
Insuffizienz, insuffizient Mangel an Fähigkeit, Unfähigkeit, unfähig
Interruptio Schwangerschaftsunterbrechung, Abtreibung
Intubation Einführung eines Tubus in die Luftröhre zur Beatmung
invasiv, Ggs. nicht invasiv Untersuchung mit bzw. ohne Eingehen in den Körper
Ischämie, ischämisch Mangeldurchblutung, mangelhaft durchblutet
K  
Kardiologie Lehre von den Herz-Kreislauferkrankungen
Katheter, Katheterismus Hohlsonde, Einbringen einer Hohlsonde
Konzeption, Empfängnis, Empfängnisverhütung
Kyphose Wirbelsäulenverkrümmung sagittal und transversal
Kyphoskoliose Verrenkung; unvollständige Verrenkung
Luxation, Subluxation Mitralklappe Herzklappe zwischen linkem Vorhof und linker Kammer
M  
Mitralinsuffizienz, Mitralstenose Mangelhafter Schluß bzw. Verengung der Mitralklappe
Mitralprolaps Vorfall der Mitralklappe;
Molekulargenetik. Wissenschaft von der Analyse genetischer Vorgänge
molluscoid weichgewebsartig
monogen Ggs. polygen durch einzelnes Gen bedingt; mehrer Gene beteiligt
Mosaik Nebeneinander verschiedenartiger Zelllinien
Mutation, mutagen Änderung einer Erbanlage; mutationsauslösend
Myokard. Myokarditis Herzmuskel; Entzündung der Herzmuskulatur
N  
Nosologie Krankheitslehre, systematische Beschreibung
O  
Ophthalmologie Lehre von den Augenkrankheiten
Oral, peroral die Mundhöhle betreffend, durch den Mund gegeben
Orthopädie Lehre von den Krankheiten des Bewegungsapparates
Osteoporose, Osteomyelitis Kalksalzverminderung im Knochen, Knochen­marksentzündung
P  
palliativ krankheitsmildernde Behandlung ohne zu heilen
Paradentitis, Parodontose Zahnbettentzündung, Zahnbettschwund,
parenteral Medikamentengabe durch Injektion
Parese, paretisch Lähmung, gelähmt
Pathologie, pathologisch Krankheitslehre, krankhaft
PCR Polymerase-Kettenrektion, ermehrung von DNA-Abschnitten
Perforation, perforiert Durchbohrung, durchbohrt
Perikard, Perikarditis Herzbeutel, Herzbeutelentzündung
Phänotyp Erscheinungsbild
Physiologie Lehre von den normalen Funktionen des Körpers
Pleura, Pleuritis, Pneumonie Rippenfell, Rippenfellentzündung, Lungen­entzündung
Pneumothorax Gasbrust, Zusammenfallen des Lungengewebes
Progerie vorzeitige Alterung;
Prognose Vorhersage über Verlauf und Ausgang einer Krankheit
Prolaps Vorfall (z.B. Mitralklappe, Bandscheibe)
Protein, Protease Eiweißstoff, Ferment zur Eiweißspaltung
Psychologie Lehre von den Tatbeständen des seelischen Lebens
R  
Retardierung, retardiert Verzögerung, verzögert
Rezessiv Verhalten von Allelen im homozygoten Zustand.
Rezidiv, rezidivierend Rückfall einer Krankheit, wiederkehrend
Rubor, Ruptur entzündliche Hautrötung, Riß
S  
sagittal Körperrichtung von vorne nach hinten und umgekehrt
Schock Kollaps, globales komplexes Kreislaufversagen
Sectio caesarea Kaiserschnittentbindung
Sepsis Blutvergiftung durch eingedrungene Krankheitser­reger
Skoliose seitliche Verkrümmung der Wirbelsäule
Spheroid rundliche harte Verdickung in der Unterhaut
Stenose stenotisch Verengung, verengt
Symptom, symptomatisch Krankheitszeichen, auf Krankheitszeichen ausgerichet
Syndrom Kombination von Krankheitszeichen gemeinsamer Ursache
T  
Tamponade Ausfüllung eines Hohlraumes
Thrombose, Thrombozyten Blutpfropfbildung; Blutplättchen
Trachea, Tracheotomie Luftröhre, Luftröhrenschnitt
transversal Körperrichtung zur Seite hin
U  
Uterus, Uterusruptur Gebärmutter; Riß der Gebärmutter
V  
Vagina, vaginal Scheide; durch die Scheide
Varizen, Variköse Krampfadern, Krampfaderbildung
vertikal Körperrichtung von oben nach unten und umge­hehrt
Z  
Zytogenetik Wissenschaft der Chromosomenanalyse
Zytologie Lehre von den Zellen