Komorbiditäten

Unter Komorbiditäten werden Begleiterkrankungen zusammengefasst, die zusätzlich zu einer Grunderkrankung vorliegen. Einige Komorbiditäten, die im Zusammenhang mit den Ehlers-Danlos-Syndromen auftreten können:
  • Autoimmunerkrankungen
  • Cervicale Instabilitäten
  • Chronisches Fatique Syndrom
  • Chronisches Schmerzsyndrom / CRPS
  • Dysautonomie
  • Gastrointestinale Symptome / Reizdarm
  • Mastzellaktivierungssyndrom
  • Mitralklappeninsuffizienz / Aortenbogendiletation
  • Myopathien / Muskelschwäche
  • Osteopenie / Osteoporose
  • Skoliose
  • Tethered-Cord Syndrom
  • Thrombozytenfehlfunktion / Blutungsneigung
  • und viele andere
Die Behandlung richtet sich immer nach dem jeweiligen Krankheitsbild.
Informationen zu diesen und weiteren Komorbiditäten die in Verbindung zu den Ehlers-Danlos-Syndromen stehen, sind in den Publikationen und Präsentationen zu finden.

Disclaimer

Die Homepage erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und / oder Verbindlichkeit. Es handelt sich hier um eine Zusammenfassung als Informationsmaterial und Wegweiser für Betroffene und behandelnde Ärzte. Diese ersetzt keinen Besuch beim Arzt oder Facharzt.

Fotos Adobe Stock.

©2019 Deutsche Ehlers-Danlos-Initiative e.V. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper

Search